Jahreshauptversammlung 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

Jahreshauptversammlung 2015

Am 26. März 2015 begrüßte der 1. Vorsitzende Wolfgang Treffinger zahlreiche aktive Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Helmut-Niedermann-Halle; auch einige ehemalige Sänger hatten sich eingefunden.

Nach einer Schweigeminute zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder blickte Wolfgang Treffinger auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Besonders hob er die Matinee im Turm am Wahlsonntag im Mai und das Torwächterfest Ende Juli hervor.

Da der Posten des 1. Vorsitzenden zur Wahl stand, blickte er auf seine 20jährige Tätigkeit als Vorstand zurück. Es habe ihm immer Spaß gemacht, die Geschicke des Vereins zu leiten. Und er würde gerne bei der guten Kameradschaft, die unter den Vereinsmitgliedern herrscht, weitermachen.

Ein Problem sieht er zur Zeit in der Jugendarbeit, da bereits im letzten Jahr der Kinderchor mangels Nachwuchs aufgelöst werden musste. Es wird für den Verein eine große Aufgabe sein, Kinder und Jugendliche wieder fürs Singen zu begeistern.

Dies wäre eventuell möglich durch den Projektchor, der nach den Sommerferien startet. Das Projekt wird in einem großen Konzert mit dem gemischten Chor und dem Mundharmonikaorchester Knittlingen im November diesen Jahres enden. Treffinger hofft, dass ein großer Projektchor gegründet werden kann und dass dem Verein viele Sängerinnen und Sänger wie bereits bei vorigen Projekten treu bleiben werden.

Rafael Sihorsch berichtete ausführlich über die im vergangenen Jahr getätigten Ausgaben und Einnahmen. Der Verkauf von Rahmflecken sowohl beim Torwächterfest als auch beim Glühweinfest erbrachte gute Umsätze. Ulrike Weissenrieder, die bei den Wahlen wieder als Kassenprüferin gewählt wurde, bescheinigte eine korrekte Kassenführung und beantragte die Entlastung des Kassiers, die einstimmig bestätigt wurde.

Im Namen seiner Frau Melanie, die leider wegen Krankheit nicht selbst kommen konnte, berichtete Rafael Sihorsch auch über die Kurse der musikalischen Früherziehung. Er teilte mit, dass für die kommenden Kurse der musikalischen Früherziehung nur eine einzige Anmeldung erfolgt sei. Somit könne leider kein neuer Kurs angeboten werden. Die Gründe für die fehlenden Anmeldungen seien viele zeitgleiche Freizeitangebote wie Sport- oder Musikunterricht in anderen Einrichtungen.

Schriftführerin Andrea Elsinger ließ das vergangene Vereinsjahr in einem Überblick über Konzerte, Veranstaltungen und Auftritte noch einmal Revue passieren. Dabei erwähnte sie auch die vielen runden Geburtstage von Chormitgliedern, bei denen wir gemeinsam mit den Jubilaren feiern durften.

Philipp Lingenfelser hob hervor, dass der Chor musikalisch auf einem guten Weg sei, obwohl er an manchen Probentagen vor stark dezimierten Reihen stehe. Er bat die Mitglieder für die Zukunft um möglichst vollzähligen Probenbesuch.

Bei den Wahlen gab es keine großen Änderungen. Wiedergewählt für weitere zwei Jahre wurden der 1. Vorsitzende Wolfgang Treffinger und der Kassier Rafael Sihorsch. Als Beisitzer wiedergewählt wurde Dorothee Servay. Helge Schneider ließ sich nach über 30 Jahren Tätigkeit in der Vorstandschaft leider nicht mehr aufstellen, ebenso schied Sarah Treffinger wegen ihres Studiums aus ihrem Amt aus.

Zu guter Letzt erhielten viele Sängerinnen und Sänger, allen voran Otto Treffinger, für fleißigen Probenbesuch sowie die Anwesenheit bei Auftritten eine kleine Belohnung. Außerdem erhielt Wolfgang Treffinger für seine zeitaufwändige, aufopferungsvolle Tätigkeit für den Verein ein kleines Geschenk.

Copyright © 2018 Gesangverein Freundschaft-Harmonie Oberderdingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.